• Letztes Update:   30. August 2017

In Kooperation mit der Stadt Bad Dürrenberg, dem Netzwerk Weltoffener Saalekreis und dem Bündnis für Familie Saalekreis führt der Les Amis e. V. in diesem Jahr erstmals das Projekt „Kinder machen Stadt“ in Bad Dürrenberg durch. Die Kinderstadt findet vom 10. bis 14. Juli 2017 auf dem Gelände der Friedrich-Engels-Grundschule in Bad Dürrenberg statt. Anmeldungen sind so lange möglich bis die Kapazität von 100 Kindern erreicht ist.

Es soll sich bei dem Projekt aber nicht nur um eine Kinderstadt für, sondern vor Allem mit Kindern handeln. Im Vorfeld hat es daher in den Horten der Stadt Bad Dürrenberg Kinderräte gegeben, die an der Entwicklung der Stadt mitwirken konnten. In diesen Kinderräten ist der Name „Bad Zwerghausen“ entstanden, ebenso wie das Wappen und die Währung, die die Kinder in der Woche bekommen.

Das wichtigste Lernziel in der Kinderstadt: demokratische Mitgestaltung der Gesellschaft. Das Projekt soll den Kindern einen Einblick in die Funktionen einer städtischen Gemeinschaft geben und ihnen vermitteln, dass man am besten gemeinsam seine Ziele erreicht und Dinge erschaffen kann.  Darüber hinaus sollen die Kinder ihre Stadt auch durch Entscheidungen und Wahlen gestalten. So sollen Stadträte und ein Bürgermeister oder eine Bürgermeisterin gewählt werden, die dann die Geschicke von Bad Zwerghausen lenken.

 Ein weiteres Lernziel: Für Arbeit gibt es Geld, mit dem sich die Kinder Dinge leisten können. So sollen sie beispielsweise Tretautos fahren können, aber nur mit einem Führerschein und den muss man schließlich auch bezahlen. Die kleinste Arbeitseinheit wird 30 Minuten -umfassen. Arbeiten soll in diesem Zusammenhang also relativ sein. Beispielsweise wird es eine Station geben, an der Portemonnaies gebastelt werden. Dafür würden die Kinder Geld bekommen, das sie im städtischen Kaufhaus wieder umsetzen können, um sich -mit Instrumenten oder kleinem Spielzeug versorgen.

Frau S. Hermann von der Stadt Bad Dürrenberg und ein Vorbereitungsteam haben einige Stationen für die Kinder geplant. Darunter sind eine Feuerwehr, Polizei, aber auch eine Auto- und eine Fahrradwerkstatt zu finden. Zudem wird es ein Theater, eine Instrumentenwerkstatt und ein Restaurant geben  und für die Eltern werden Stadtführungen angeboten. Mit Unterstützung des Offenen Kanals Merseburg-Querfurt e. V. sollen die Kinder als Radio- und Videoreporter den Alltag in der Kinderstadt medial begleiten.

"Die Kinder sollen selbst entscheiden, was in der Stadt passiert und das dann eigenverantwortlich gestalten. Dabei lernen sie spielerisch, wie das gesellschaftliche Leben funktioniert und wie jeder Einzelne daran teilhaben kann“, sagt  Frau Hermann, die verantwortliche Projektleiterin der Stadt Bad Dürrenberg.

Wir freuen uns auf das Projekt und danken schon jetzt allen Spendern und UnterstĂĽtzern.

Verantwortlich & Kontakt:

Andreas Funke
Vorsitzender Les Amis e.V.

Kontakt zum Projekt „Kinder machen Stadt“ in Bad Dürrenberg:
Stadt Bad DĂĽrrenberg
Frau Stefanie Hermann
Tel.: 03462 998700

TextauszĂĽge von Melanie van Alst, MZ