• Letztes Update:   03. November 2017

Netzwerk Weltoffener Saalekreis schreibt Projektmittel fĂŒr 2017 aus / Antragsfrist: 16. Januar 2017

Das „Netzwerk Weltoffener Saalekreis – engagiert fĂŒr Demokratie & Vielfalt“ schreibt ab sofort Fördermittel fĂŒr das Kalenderjahr 2017 aus. Gesucht werden wieder Projektideen, die geeignet sind, VerstĂ€ndnis fĂŒr Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit zu fördern und bezĂŒglich rechter, rassistischer und menschenfeindlicher Einstellungen zu sensibilisieren und darĂŒber aufzuklĂ€ren. Die geplanten Projekte sollten einen prĂ€ventiven und nachhaltigen Ansatz verfolgen und dabei die Zielgruppen aktiv mit einbeziehen. 2017 setzt das Netzwerk insbesondere einen Schwerpunkt auf Projekte, die in geeigneter Weise das jeweilige Engagement öffentlichkeitswirksam sichtbar machen, sowie Maßnahmen, die Rassismus und Rechtsextremismus thematisieren und auf die StĂ€rkung nicht-rechter (Jugend-)Kultur abzielen.

Die Projektförderung setzt sich dabei aus Mitteln des Bundesprogramms "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" sowie des Landkreises Saalekreis zusammen. Antragsberechtigt sind gemeinnĂŒtzige Organisationen, die Projekte im Landkreis Saalekreis umsetzen.

AntrĂ€ge können bis einschließlich Montag, 16. Januar 2017 (Post- & Maileingang) bei der Koordination des Netzwerks Weltoffener Saalekreis (Roßmarkt 02, 06217 Merseburg) eingereicht werden. Noch im selben Monat ist vorgesehen, dass der Begleitausschuss des Netzwerks ĂŒber die eingereichten AntrĂ€ge entscheiden wird. FrĂŒhestmöglicher Projektbeginn kann der 01. Februar 2017 sein. Die Projektförderung ist dabei immer an das jeweilige Kalenderjahr gebunden. Die Maßnahmen mĂŒssen demnach spĂ€testens bis 31. Dezember 2017 beendet sein.

Die aktuellen Förderrichtlinien des Bundesprogramms (PDF) sowie Hinweise zur Antragstellung (PDF) sind unter www.weltoffener-saalekreis.de, im Bereich "Förderung" zu finden. Eine Antragstellung kann ausschließlich mit den hier veröffentlichten Antragsformularen erfolgen. Eine weitere Ausschreibung fĂŒr das Jahr 2017 ist geplant.

09. Dezember 2016