• Letztes Update:   03. November 2017

Ein Platz um Menschen, Ideen und Engagement zu verbinden.

Am 27. November 2015 startet im Mehrgenerationenhaus Merseburg das erste Café Connect. Das Angebot will Menschen verbinden, die in Merseburg und im Saalekreis leben – egal, ob sie schon ihr Leben lang hier wohnen oder erst neu angekommen sind. Das Format findet zukünftig jeden Freitag (außer Feiertage) zwischen 16.00 und 19.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus (Roßmarkt 02, Merseburg) statt.

Das Café Connect bietet eine Plattform um gemeinsame Ideen zu finden, Engagement zu entwickeln und miteinander ins Gespräch zu kommen. Es soll als niedrigschwellige Kennenlern-und Engagementbörse dienen, um ehrenamtlich Engagierte und Geflüchtete zusammenzubringen. Dabei können Interessierte einfach mal neugierig reinschnuppern oder auch Engagierte kleine und große Ideen gemeinsam auf den Weg bringen. Hier sollen Menschen ganz lebensnah vernetzt werden. Individuelle Patenschaften sind als Ergebnis genauso denkbar wie gemeinschaftliche Großprojekte.

Neben dem gemeinsamen Austausch in sprachlicher und kultureller Vielfalt wird für Speisen, Getränke und Unterhaltung für Kinder gesorgt sein. Neue Ideen, Anregungen und auch Sachspenden für Geflüchtet sind dabei herzlich willkommen.

Kontakt ĂĽber:

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder Facebook: "Refugees welcome Saalekreis"

Faltblatt in sechs Sprachen gibt`s hier (PDF).

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ (BMFSFJ) verantwortet der Verein Vorruhestand der Chemieregion e.V. zusammen mit dem „Netzwerk Weltoffener Saalekreis“ seit diesem Jahr das Projekt „Netzwerkstelle Willkommenskultur“. Das Café Connect ist Bestandteil dieses Projekts.