• Letztes Update:   30. August 2017

Landesministerium sucht Menschen, die Vormundschaft ├╝bernehmen

Sachsen-Anhalt wird ab dem 1. November 2015 aufgrund einer bundesweit erfolgenden Verteilung unbegleitete minderj├Ąhrige Fl├╝chtlinge aufnehmen. Unbegleitete minderj├Ąhrige Fl├╝chtlinge sind Kinder und Jugendliche, die ohne Begleitung erziehungsberechtigter Erwachsener aus verschiedenen L├Ąndern der Welt fliehen, um auch in Deutschland Schutz vor Verfolgung, Krieg oder anderen Notsituationen zu finden. Die Jugend├Ąmter sind verpflichtet, f├╝r diese jungen Menschen unverz├╝glich Vorm├╝nder zu bestellen und sie in Obhut zu nehmen. Angesichts der gro├čen Anzahl unbegleiteter minderj├Ąhriger Fl├╝chtlinge werden dringend engagierte ehrenamtliche Vorm├╝nder gesucht.

Das Ministerium f├╝r Arbeit und Soziales m├Âchte die Jugend├Ąmter dabei unterst├╝tzen und ruft geeignete Personen in der Landesverwaltung, in Verb├Ąnden sowie in gemeinn├╝tzigen und kirchlichen Organisationen auf, ├╝ber die ├ťbernahme einer Vormundschaft offensiv nachzudenken. Wer eine Vormundschaft ├╝bernehmen m├Âchte, kann ab sofort bis 15. November 2015 eine Interessensbekundung beim Kinderbeauftragten des Landes abgeben (Name, Anschrift, Heimat-Landkreis, Telefonnummer tags├╝ber).

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was macht ein Vormund? Wer ist als Vormund geeignet? Was wird von Ihnen als Vormund erwartet und was nicht? Wie werde ich Vormund? Diese und weitere Fragen werden in der folgende┬áInformation (PDF) vom Ministerium f├╝r Arbeit und Soziales Sachsen-Anhalt erl├Ąutert.