• Letztes Update:   03. November 2017

Projekt will Jugendbeteiligung im Saalekreis fördern

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ ist mittlerweile das „Jugendforum Saalekreis“ gestartet. Damit ist beabsichtigt, die aktive Beteiligung junger Menschen an der Mitgestaltung des eigenen Lebensumfeldes zu fördern. Als vernetzte Struktur soll das Jugendforum im Sinne einer Interessenvertretung Jugendlicher auf- und ausgebaut werden. Als fester Bestandteil des „Netzwerks Weltoffener Saalekreis“ ist das Projekt zunächst bis Ende 2019 angelegt. Dabei werden Jugendliche durch Engagierte begleitet und können eigenverantwortlich über Fördermittel entscheiden, die dem Projekt zur Verfügung stehen.

 

Anfang Oktober 2015 wurde Werbung fĂĽr das Projekt an alle Schulen im Landkreis verschickt. Mit interessierten Jugendlichen werden in ersten Treffen eine gemeinsame Struktur und erste Projektideen entwickelt. Dabei stehen die Ideen und Vorstellungen der jungen Menschen im Mittelpunkt. Noch in diesem Jahr sollen Ideen fĂĽr erste Jugendprojekte gefunden werden.

Kontakt zum Jugendforum:
•    Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
•    Facebook: www.facebook.com/jugendforumsaalekreis
•    direkt im Mehrgenerationenhaus Merseburg (Roßmarkt 02, 06217 Merseburg, Tel.: 03461 / 3094846)

Projektverantwortliche sind: Liane RĂĽhlemann und Victoria Constanze Schmidt

Träger des „Jugendforums Saalkreis“ ist die Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V. . Gefördert wird das Projekt im Rahmen des „Netzwerks Weltoffener Saalekreis – engagiert für Demokratie und Vielfalt“ aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ (BMFSFJ, Programmsäule „Partnerschaften für Demokratie“) und des Landkreises Saalekreis. Das Jugendforum soll zukünftig auch im Begleitausschuss des „Netzwerks Weltoffener Saalekreis“ personell vertreten sein.